Suche
  • Admin

Luigi Brillante: Verantwortungsloses Agieren der Frankfurter Koalition im ÖPNV

Presseerklärung, Frankfurt, den 07.12.2020



Luigi Brillante begrüßt den Antrag der Koalition aus CDU, Grüne und SPD während der Pandemie den Kleinbus 25 im Frankfurter Norden öfter fahren zu lassen.

„Ich hatte den Magistrat bereits im April gefragt, wie die Stadt auf den Minibuslinien die Abstandsregeln gewährleisten will. Der Bus der Linie 25 kann z.B. maximal fünf Personen mit Abstand befördern. Damals antwortete der Magistrat: Die Entscheidung, ob man ein kleines Fahrzeug betritt, welches bereits mit mehreren Fahrgästen besetzt ist, trifft jeder Einzelne für sich.

Mein Antrag NR 1241 vom Juli, in dem ich darauf hinweise, dass die Linie 25 den größten Teil des Werktages und am gesamten Wochenende nur 2 mal pro Stunde verkehrt, deshalb kein Fahrgast einfach mal auf den nächsten Bus warten kann, hat die Koalition abgelehnt. Um vier Monate später genau das zu fordern, vier verschenkte Monate in der schlimmsten Pandemie seit Jahrzehnten“, ärgert sich Brillante.

„Dieses Verhalten ist im höchsten Maße unverantwortlich und ordnet die Gesundheit der BürgerInnen dem Klein-Klein der koalitionären Machtspiele unter“, so Brillante abschließend.

Luigi Brillante

Bethmannstraße 3

60311 Frankfurt

Mobil: 0172 77 95 958

brillante.luigi@web.de

https://europaliste.wordpress.com/

https://www.diefrankfurter.eu/

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Lebensqualität im öffentlichen Raum statt Eventisierung

Presseerklärung - Frankfurt, den 15.1.2021 Luigi Brillante: Lebensqualität im öffentlichen Raum statt Eventisierung - Frankfurt muss eine Stadt für Flaneure werden „Der Frankfurt-Plan des Oberbürgerm