Suche
  • Admin

Luigi Brillante: Integration muss wieder Thema im Römer werden

Frankfurt/M. 8.10.2020


Der Stadtverordnete Luigi Brillante von der Fraktion DIE FRANKFURTER, freut sich über die

Unterstützung der ehemaligen Integrationsdezernentin Nargess Eskanderi-Grünberg (Grüne) in

seinem langjährigen Kampf um die Wiedereinführung eines Integrationsausschusses. In einem

Interview in der Tagespresse forderte die derzeitige ehrenamtliche Stadträtin Eskanderi-Grünberg,

dass Integration wieder einen höheren Stellenwert in der Römerpolitik bekommen müsse.

„Im Jahr 2006 haben die Grünen daran mitgewirkt, dass der Integrationsausschuss aufgelöst wird.

Seitdem wird in den Ausschüssen kaum noch über Integration debattiert. Solange es ein eigenständiges Integrationsdezernat gab, bis 2016, war dennoch gewährleistet, dass im Ausschuss für Bildung und Integration das für Frankfurt so wichtige Thema thematisiert wurde. Inzwischen hat die Koalition auch das Integrationsdezernat aufgelöst und dem Bereich der Bildungsdezernentin zugeschlagen. Das war ein großer Fehler“, betont Brillante.

Ein Tiefpunkt in der politischen Behandlung des Themas Integration sei die letzte Stadtverordnetenversammlung gewesen. „Wir brauchen keine freihändigen Sonntagsreden vom Magistrat, sondern echte Integrationspolitik, die von Fachleuten in einem eigenen Dezernat mitgestaltet wird“, so Brillante.

„Alle meine Vorstöße, wieder einen Integrationsausschuss einzuführen, hat die Koalition aus

Grünen, CDU und SPD in den vergangenen Jahren abgelehnt“, sagt Brillante und verweist auf

seinen letzten Etatantrag zum Thema vom Januar 2020. Deshalb zweifle er, ob es den Grünen

wirklich ernst sei mit der Stärkung des Themas Integration.

„Ein wenig befremdlich ist auch, dass Frau Eskandari-Grünberg sich mehr als 6 Monate vor der

Kommunalwahl bereits für den Job der Integrationsdezernentin bewirbt, sollte es wider Erwarten

eine Mehrheit für ein eigenständiges Integrationsdezernat geben“, so Brillante abschließend.

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Lebensqualität im öffentlichen Raum statt Eventisierung

Presseerklärung - Frankfurt, den 15.1.2021 Luigi Brillante: Lebensqualität im öffentlichen Raum statt Eventisierung - Frankfurt muss eine Stadt für Flaneure werden „Der Frankfurt-Plan des Oberbürgerm