Suche
  • Admin

Aufklärung über Vorgänge und begünstigende Strukturen der AWO unabdingbar

„Der Skandal um die ehemalige Führungsriege der Arbeiterwohlfahrt und deren hemmungslose Bereicherung hat die Stadt erschüttert“, sagte Luigi Brillante, der Fraktionsvorsitzende der FRANKFURTER-Fraktion im Römer.

„Umso wichtiger sind nun die umfangreichen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft. Und es müssen alle Vorgänge auf den Tisch - Geld der Bürger wurde veruntreut und ihr Vertrauen in die Strukturen verspielt. Vertrauen jedoch ist eine wichtige, aber fragile Säule unserer Gesellschaft.“

„Um das der MitarbeiterInnen der AWO und der Frankfurter BürgerInnen wieder herzustellen muss aufgeklärt werden, warum es an der Kontrolle des Zuschussnehmers so eklatant mangelte und sich derart kriminelle Strukturen entwickeln konnten“, forderte Brillante abschließend.


Luigi Brillante

Fraktionsvorsitzender der FRANKFURTER-Fraktion im Römer

Bethmannstraße 3

60311 Frankfurt

Mobil: 0172 77 95 958

brillante.luigi@web.de

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Lebensqualität im öffentlichen Raum statt Eventisierung

Presseerklärung - Frankfurt, den 15.1.2021 Luigi Brillante: Lebensqualität im öffentlichen Raum statt Eventisierung - Frankfurt muss eine Stadt für Flaneure werden „Der Frankfurt-Plan des Oberbürgerm